Author Archives: alexandrastoehr

Die neuen Dogmen und der Verlust der Vielfalt

„Soll ich meine drei Kinder im Lebenslauf angeben? Was meinen Sie?“ fragte mich kürzlich eine Klientin. Das sind manchmal Fragen, die mich nur staunen lassen. Gefragt scheint nicht mehr das was ist, sondern das was erwünscht ist. Es wird mehr und mehr begonnen, genau das heraus zu stellen, was im Trend der Anforderungen liegt. Sind

Read More

Vererbte Lebensgestaltung durch transgenerationale Übertragungen

Der Begriff der Übertragung bezieht sich nicht nur auf ein unbewusstes Geschehen zwischen Klient und Coach während des Coachings. Übertragungen finden generell in menschlichen Beziehungen statt und prägen diese. Eltern geben an ihre Kinder nicht nur ihre Einstellungen zum Leben weiter, sondern auch ihre Erfahrungen und daraus resultierenden Gefühle. Negative Glaubenssätze, Stress und Druck wirken

Read More

fitness-332278_1920

Wenn Glück zum Dogma wird – ist es dann wirklich noch Glück?

Bei Facebook vergeht kein Tag, an dem sie einem nicht entgegenspringen: Die Bilder ständig glücklicher und lachender Menschen. Der neue Trend der psychospirituellen Szene reißt einiges aus seinen Zusammenhängen und ermutigt Menschen, alle Grautöne ihres Lebens auszuschalten und auf Dauerbunt, Dauergutgelaunt und Dauerglück umzuschalten. Der Flow und die Happyness werden zum Dogma. Krisen werden weg

Read More

hand-768558_1920

Wattebäuschchen oder wirkliches Wachstum?

In Workshops und Seminaren wird häufig der Versuch gemacht, eine Friede-Freude-Eierkuchen-Stimmung aufzubauen. „Ich kann doch dem anderen nicht sagen, dass mir sein Ratschlag nicht weiter hilft“ oder „Ich muss doch diese Meinung stehen lassen, auch wenn ich denke, sie ist falsch“. Auch Teilnehmer von Ausbildungsseminaren schließen sich diesem „Positiv Talk“ der Feelgood Szene immer mehr

Read More

grand-central-station-690180_1920

Das Joshua Bell Experiment oder wie uns unsere Vorannahmen begrenzen

Heute Morgen begegnete mir wieder ein Video über das Joshua Bell Experiment. Ein Journalist der Washington Post wollte herausfinden, ob der berühmteste Geiger der Welt auch dann erkannt wird, wenn er inkognito auftritt. In Straßenkleidung und mit einer Baseballmütze auf dem Kopf, stellte sich der Geiger eines Januarmorgens zur Rushhour in eine U-Bahn-Station in Washington

Read More

Frames

Du bist was du denkst

In meinen integralen NLP Ausbildungen beschäftigen wir uns auch lange mit Sprache. Besser gesagt mit der Wirkung von Sprache auf unser Gehirn, unsere Emotionen und unser Verhalten. Lasse einfach einmal folgende Worte auf dich wirken: Alter Kostendruck Leistungsgesellschaft Survival of the fittest Altersarmut Chancengleichheit Leistungsträger Steuerlasten Stress Druck Ungewissheit Ressourcenknappheit Konkurrenzdruck   Na, wie geht

Read More

sunset-174276_1920

Ich denke, also bin ich – Descartes Irrtum

„Wie wir uns ständig uns selber, anderen und der Welt entfremden, indem wir unser gegenwärtiges Erleben in verschiedene Teile zerlegen, die durch Grenzen getrennt sind. Wir spalten unser Gewahrsein künstlich in Abteilungen auf: Subjekt/Objekt, Leben/Tod, Leib/Seele, Inneres/Äußeres, Verstand/Gefühl – eine Trennungslegung, die zur Folge hat, dass ein Erleben das andere einschneidend stört und das Leben

Read More

fantasy-2506830_1920

Die Götter haben die Weisheit versteckt

Vor langer Zeit überlegten die Götter, dass es schlecht wäre, wenn die Menschen die Weisheit des Universums finden würden, bevor sie tatsächlich reif genug dazu wären. So entschieden sie, die Weisheit des Universums so lange an einem Ort zu verstecken, wo die Menschen sie erst finden würden, sobald sie reif genug wären. Einer der Götter

Read More

Zur Werkzeugleiste springen