Category Archives: Persönlichkeitsentwicklung

Make that change

Kürzlich zeigte mir eine Freundin, die mehrere Jahre Entwicklungshilfe in Afrika leistete, ein Foto, das den Kontrast unserer auf Konsum angelegten Gesellschaftsordnung, prägnant auf den Punkt brachte. Das Bild zeigte ein etwa 10jähriges afrikanisches Mädchen, das seinen Lebensunterhalt und wohl auch den seiner Familie, auf einem Baumwollfeld verdienen musste. Dieses Kind trug ein Kleid –

Read More

Integrales NLP, Meditation und Achtsamkeit

Ein integrales NLP ist, wenn man es in seinem Ursprung versteht, eine Achtsamkeitsschulung. Es lehrt uns, wie wir Wahrnehmung gestalten, wie wir unser Weltbild konstruieren und damit unsere Probleme und unsere Konflikte.  Es lehrt uns, unsere Fallstricke zu erkennen und führt uns damit zu einem klareren Geist. Einem klaren Handeln und zu mehr Freiheit im

Read More

Ein Leben im „Vielleicht“

In der heutigen Zeit nehmen Unverbindlichkeiten immer mehr zu. Menschen möchten bei allem dabei sein, sich alle Wege und Optionen offen halten. Das ist die heutige Definition von Freiheit. „Ich mache was ich will und wann ich es will“. Doch führt dieser Weg innerhalb der Persönlichkeitsbildung wirklich in die Freiheit? Meine Antwort darauf ist ein

Read More

Die Landkarte ist nicht das Land

„Die Landkarte ist nicht das Land“ – ein Satz, den jeder NLP Auszubildende in seinen ersten Tagen lernt. Diese Vorannahme vermittelt uns, dass unsere Wahrnehmungen subjektiver Natur sind. Wir alle haben verschiedene Vorstellungen der Welt. Keine dieser Vorstellungen stellt die Welt vollständig und akkurat dar. Demnach stimmt auch unser Bild der Realität nicht notwendigerweise mit

Read More

Sozialkompetenz und das berühmte Bauchgefühl

Mit Sozialkompetenz verbinden viele Menschen die Forderung danach, eine Fähigkeit zu erlangen, sich so zu verhalten, dass es keine Widerstände seitens anderer Menschen mehr gibt. Oder auch die (richtigen) Worte oder Techniken zu finden, damit andere genau das tun, was von ihnen erwartet wird. Andere sehen sich bereits vor jeder Ausbildung schon als Coach, da

Read More

Die neuen Dogmen und der Verlust der Vielfalt

„Soll ich meine drei Kinder im Lebenslauf angeben? Was meinen Sie?“ fragte mich kürzlich eine Klientin. Das sind manchmal Fragen, die mich nur staunen lassen. Gefragt scheint nicht mehr das was ist, sondern das was erwünscht ist. Es wird mehr und mehr begonnen, genau das heraus zu stellen, was im Trend der Anforderungen liegt. Sind

Read More

Wattebäuschchen oder wirkliches Wachstum?

In Workshops und Seminaren wird häufig der Versuch gemacht, eine Friede-Freude-Eierkuchen-Stimmung aufzubauen. „Ich kann doch dem anderen nicht sagen, dass mir sein Ratschlag nicht weiter hilft“ oder „Ich muss doch diese Meinung stehen lassen, auch wenn ich denke, sie ist falsch“. Auch Teilnehmer von Ausbildungsseminaren schließen sich diesem „Positiv Talk“ der Feelgood Szene immer mehr

Read More

Das Joshua Bell Experiment oder wie uns unsere Vorannahmen begrenzen

Heute Morgen begegnete mir wieder ein Video über das Joshua Bell Experiment. Ein Journalist der Washington Post wollte herausfinden, ob der berühmteste Geiger der Welt auch dann erkannt wird, wenn er inkognito auftritt. In Straßenkleidung und mit einer Baseballmütze auf dem Kopf, stellte sich der Geiger eines Januarmorgens zur Rushhour in eine U-Bahn-Station in Washington

Read More

Ich denke, also bin ich – Descartes Irrtum

„Wie wir uns ständig uns selber, anderen und der Welt entfremden, indem wir unser gegenwärtiges Erleben in verschiedene Teile zerlegen, die durch Grenzen getrennt sind. Wir spalten unser Gewahrsein künstlich in Abteilungen auf: Subjekt/Objekt, Leben/Tod, Leib/Seele, Inneres/Äußeres, Verstand/Gefühl – eine Trennungslegung, die zur Folge hat, dass ein Erleben das andere einschneidend stört und das Leben

Read More