Menschenentwickler- Der integrale Bildungsgang

»Führen heißt vor allem, Leben in den Menschen wecken, Leben aus ihnen hervorlocken.«

Anselm Grün

Doch um das zu tun, müssen wir uns zuerst selbst begegnen und das eigene Leben in uns hervorlocken.

Wir alle sind mehr oder weniger Führungskräfte. Uns allen begegnen täglich Menschen, die wir beeinflussen, alleine schon durch unsere Begegnung mit ihnen. Du führst andere. Du lehrst andere. All unsere Begegnungen sind für uns Lernfelder. Der Mensch ist ein soziales Wesen und wir lernen voneinander und lehren in jedem Augenblick.

Die Frage ist jedoch: Was geben wir an andere weiter? Entwicklung oder Stillstand? Angst oder Liebe? Freiheit oder Konventionen? Wirkliche Bindung und Verbindung oder Klammern und Forderungen? Sind wir integer oder richten wir uns nach Meinung anderer? Sind wir offen und ehrlich oder erzählen wir dem anderen, was er hören will? Hören wir wirklich zu – wirklich? Können wir uns auf einen anderen einlassen und uns mit ihm weiterentwickeln?

Ein Menschenentwickler ist durch die Schule der Selbsterkenntnis gegangen. Er kommt mit seinen eigenen Gedanken, seinen Gefühlen und Bedürfnissen zurecht. Er kann sich selbst und andere führen. Er weiß, welche Emotionen ihn antreiben, welche Bedürfnisse in ihm aufsteigen und welche Leidenschaften ihn bestimmen.

Ein Menschenentwickler stellt andere Fragen und hat andere Antworten. Er weiß, wer er ist und was er will. Er weiß, welche Werte ihn treiben und an welchen Werten er sich messen lässt.  Er weiß wofür er sich Zeit nimmt und welche Zukunft er wählt. Er kennt seinen Beitrag in der Welt und weiß in welchen Dienst er sich stellt. Er handelt aus Liebe und einer tiefen Ethik. Er scheut nicht den Konflikt und die Auseinandersetzung mit anderen, um diese zu entwickeln. Er verfällt in keinen überzogenen Hilfsaktionismus und kennt seine eigenen Grenzen.

Ein Menschenentwickler kann anderen helfen, ihre eigene Position klarer zu erkennen, ihre Herausforderungen zu verstehen und anzunehmen und ihr eigenes Potenzial noch stärker zu entfalten.

Ein Menschenentwickler ist selbst zum Werkzeug geworden und weiß

„Ein Mensch lehrt nicht durch das, was er weiß, sondern durch das was er ist“.

Viel stärker als jede Methode und jedes Diplom wirkt die persönliche Reife. Wertvoller als jedes angelesene Wissen ist deine eigene Ausstrahlung, deine Integrität und deine Erfahrung.

Nichts wird andere Menschen mehr von dir überzeugen, als dass du wirklich lebst, wovon du sprichst.

Ein guter Menschenentwickler kennt den Weg. Ein guter Menschenentwickler ist selbst Schüler und Meister. Ein guter Menschenentwickler inspiriert durch Vorbild und Vorleben.

Deshalb lege ich in dieser Ausbildung besonders viel Wert auf deine Bereitschaft, deine Werte aufzustellen und sie integer und authentisch zu leben.

Die Teilnehmer dieser Ausbildung verpflichten sich selbst zu einer integralen Lebenspraxis während der 24 Monate, die wir uns zusammen entwickeln werden.

2 Jähriger integraler Bildungsgang. Lerne eine gute Führung durch deine eigene Selbstentwicklung.

Das genaue Programm findest du hier:  Menschenentwickler

Die Ausbildung ist sehr stark mit dem Leitwolf Prinzip verbunden. Nähere Informationen findest du hier

Für den Bildungsgang kann unter bestimmten Voraussetzungen eine 50 Prozentförderung beantragt werden. Die genauen Voraussetzungen findest du hier

Zur Werkzeugleiste springen