Die Kraft der weiblichen Führung

people-3142549

Auch wenn die Frauenbewegung im Außen viel bewirkt hat, ist sie auf halbem Weg stecken geblieben. Sie hat sich in ihrem Kämpfen zu sehr am Mann orientiert, sich mit ihm verglichen, sich an ihm gemessen. Viele Frauen haben sich in ihrem Bestreben, besser zu sein als der Mann, aufgerieben. Sie haben eine neue Freiheit erreicht, doch, sind sie auch innerlich frei? Die Frage nach einer eigenen inneren Identität wurde nie gestellt. Die Entwicklung überwiegend männlicher Fähigkeiten ging auf Kosten der Weiblichkeit. Viele Frauen beschleicht ein Gefühl der inneren Leere und Verlorenheit, selbst wenn ihnen das äußerlich erstmal nicht anzumerken ist.

Frauen haben bis heute nicht verstanden, dass das was sie suchen in ihnen selbst liegt. Dass sie nicht zu kämpfen brauchen, um frei zu sein, denn sie sind es bereits.

Die Zeit ist reif, dass sich Frauen auf sich selbst besinnen und ihre eigene Freiheit und Liebe erkennen: Dass sie ihre naturgegebene, weibliche Lebenskraft erkennen, würdigen und leben.

Gesucht wird nach den weiblichen Fähigkeiten in Führung. Doch was genau sind „weibliche Fähigkeiten“, die Führung erfolgreich machen?

In diesem Seminar

  • gehen wir den Ursachen auf den Grund und
  • lösen die Fallstricke, in die Frauen gerne geraten
  • betrachten wir uns männliche und weibliche Kommunikationsformen
  • und entwickeln Wege wie Frauen ihr ureigenes Potenzial und ihre weiblichen Fähigkeiten leben können
  • wie Frauen von Männern und Männer von Frauen lernen können
  • finden Sie Wege aus dem Gleichmachungswahn, denn Frauen sind keine Männer sondern ein ganz anderes Wesen

Um damit das Besondere am weiblichen Wesen zu stärken, sich nicht mehr weiter mit Männern zu vergleichen, sondern die eigene Kraft zu entdecken und zu leben. Denn so kommt zusammen was zusammengehört und kann sich ergänzend unterstützen: In Beruf und Ehrenamt sowie im Privaten.“

 

Seminar 4 Tage verteilt auf 2×2

 Wann und wo? 20. + 21. Juli und 17. + 18. August 2018, Haus Jonassen, Freie Reichsstraße 50, 54518 Dreis

von jeweils 10 bis 18 Uhr

Seminargebühr: 350 Euro

Dieses Seminar findet als Kooperationsveranstaltung mit der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Bernkastel-Wittlich und der Verbandsgemeinde Wittlich-Land in Kooperation mit der VHS Wittlich Stadt und Land, mit freundlicher Unterstützung durch das Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz und dem Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung, statt.

Anmeldungen und weitere Infos

wenden Sie sich bitte an Gabi Kretz Mail Gabriele.Kretz@Bernkastel-Wittlich.de

Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen

 

Zur Werkzeugleiste springen